Sie befinden sich hier: StartseiteUnterricht | Grundfächer

Grundfächer

Natur, Straßenverkehr, fremde und vertraute Stimmen, das Tik-tik-ken einer Uhr, Musik - unsere Welt ist voll von Geräuschen und Klängen. Kinder sind neugierig und wollen diese Klangwelt erlauschen und erfahren.

Elementare MusikerziehungMfe1

So versucht die Elementare Musikerziehung dieses Grundbedürfnis des Menschen zu locken und zu stärken. Bei den Musikzwergen werdenKleinkinder (ab 2 Jahren) und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren eingeladen. Denn wenn das Kleinkind aktives Musizieren in der Gemeinschaft oder in seiner häuslichen Umwelt erlebt, wird es auch selbst musizieren wollen. Durch gemeinsames Musizieren wird die Gesamtentwicklung des Kindes positiv unterstützt. Bei den Musikzwergen wird die musikalische Wechselwirkung zwischen dem Kleinkind und dem Erwachsenen betont. Wenn Eltern vorsingen, ist dies für ein Kind der stärkste Anreiz zum eigenen Singen.

Grundfächer können ohne besondere Voraussetzungen besucht werden. Hier geht es um die Begegnung mit elementaren musikalischen Erlebnis- und Ausdrucksweisen:

  • Schulung des Hörens
  • Umgang mit der Stimme und das Singen
  • Erfahrung von Rhythmus als Musik und Bewegung
  • erstes Spiel mit einfachen Instrumenten
  • Grundkenntnisse der Musiklehre und
  • Kennenlernen verschiedener Instrumente.

 

Musikalische Früherziehung

In der Musikalischen Früherziehung (MFE) für Kinder im Vorschulalter (ab 4 Jahre) und in der Musikalischen Grundausbildung (MGA) für Schulanfänger steht das Spielen mit und ohne Instrument im Vordergrund. Es fließen erste Begegnungen ein mit

  • Bewegungsformen
  • Gestaltung
  • Musik
  • spielerischer Umsetzung von Umwelterfahrungen in Musik
  • Instrumentalspiel
  • Improvisation.

Die Kinder spielen zweckfrei mit Musik. Sie entdecken, wie Musik in ihrer Vielfalt klingen kann und werden selbst aktiv: Sie singen, tanzen und musizieren auf einfachen, manchmal auch selbstgebauten Instrumenten. Durch Kreativität und Selbsterfahrung sammeln sie auf diesem Weg Erfahrungen, die sie in ihrer Persönlichkeit stärken und ein gesundes soziales Verhalten aufbauen. Einmal neugierig gemacht, werden sie mit Interesse und Bereitschaft die vielgestaltige Klangwelt kennen lernen wollen. 

Rhytmik

 

Mfe2Der Mensch bewegt sich von klein auf; die Menschheit tanzt, so lange die Geschichte zurückverfolgt werden kann. In der Rhythmik wird das uns allen eigene vitale Bedürfnis nach Bewegung musikalisiert. Der Körper wird zum Instrument.

Bewegung

  • wird als Ausdrucksmittel besonders intensiv erlebt
  • stellt Situationen dar und kommentiert sie
  • läßt Spielregeln erfinden und einhalten lernen
  • bedeutet kontrollierte Umsetzung von laut/leise, schnell/langsam, kurz / lang, kraftvoll / zart, ge- und entspannt
  • läßt sich beobachten und nachahmen
  • erfordert Selbständigkeit und entwickelt die Fähigkeit des Führens und sich-Führen-lassens.

Mfe3Durch Bewegung, Tanz und Theater wird persönlicher Ausdruck entwickelt. Gedichte, Witze, Märchen und Geschichten werden zur Bewegung. Entsprechend dem Alter und den Bedürfnissen der Gruppen führt dies bis zur szenischen Umsetzung literarischer Vorlagen. Musik, Tanz und Theater werden zu einer Einheit.

Bereits Kinder ab 4 Jahren können mit Bewegungs- und Phantasiespielen sensibilisiert werden. Dabei entwickeln sie auf spielerische Weise bewusstes Körperempfinden, Feinmotorik und Differenzierungsvermögen. Das Verlangen, sich durch Bewegung und Tanz ausdrücken zu wollen, ist gleichermaßen im jungen wie erwachsenen Menschen angelegt.

© 2017 Musikschule Seevetal | Grundfächer